Ergebnisse WSH Cup 2017

Sicherlich seid ihr schon gespannt, welcher Whisky sich hinter welchem Blind Sample verbirgt. Die Auflösung erfolgt schrittweise in den kommenden Tagen. Neben den Whiskys veröffentlich wir immer auch eine aktuelle Rangliste (ohne Punktestand).

Ein Bewertungsbogen wurde leider nicht abgegeben. Um das Team nicht vorzuführen haben wir der Vollständigleit halber ein Platzhalter namens "John Doe" eingefügt.

06.11.2017 | Whisky #1

Den Anfang macht eine Ardmore 8 yo aus den Highlands mit 58,7 % vol. Genauer gesagt handelt es sich dabei um den Andromeda I von Scotch Universe. Diese Abfüllung hat kein Finish, sondern reifte die vollen 8 Jahre in einem ehemaligen Laphroaigfass. Zugegeben, dass war ein kniffliger Auftakt. Tatsächlich haben aber einige Teilnehmer den Laphi herausgeschmeckt.

1. BarleyMania

2. Six Oaks

3. Super Malt Brothers

4. Whisky Wölfe Wolfsburg

5. Whisky Freunde Laho

6. DROTTIG Kehdingen

6. Paul's Prime Palate Power Pack

6. SaltCity WhiskyCircle

7. "John Doe"

 

08.11.2017 | Whisky #2

Den zweite Whisky kommt aus den Lowlands und wurde mit 48,4 % vol. von Douglas Laing abgefüllt. Es ist ein 16-jähriger Auchentoschan, der kein Finish hat. Er reifte volle 16 Jahre in einem Bourbonfass.

1. BarleyMania

2. Super Malt Brothers

3. Six Oaks

4. Whisky Wölfe Wolfsburg

5. DROTTIG Kehdingen

6. Paul's Prime Palate Power Pack

6. SaltCity WhiskyCircle

7. Whisky Freunde Laho

8. "John Doe"

 

10.11.2017 | Whisky #3

Heute folgt nun die Auflösung des dritten Whiskys. Dieser getorfte Malt wurde auf der Insel Islay destilliert und nach 8 Jahren mit stolzen 57,8 % vol. abgefüllt. Es ist eine Originalabfüllung von Bruichladdich (Port Charlotte) mit einer Vollreifung in Cognac Casks. Cognacfässer werden nicht oft für die Lagerung von Whisky genutzt. Und auch wenn das Herausschmecken somit etwas schwieriger war, wollten wir euch dieses Geschmackserlebnis dennoch nicht vorenthalten. Und um welchen Whisky genau handelt es sich nun? Es ist der Bruichladdich Port Charlotte 2007 CC:01!

1. BarleyMania

2. Whisky Wölfe Wolfsburg

3. Super Malt Brothers

4. Six Oaks

5. SaltCity WhiskyCircle

6. Paul's Prime Palate Power Pack

7. DROTTIG Kehdingen

8. Whisky Freunde Laho

9. "John Doe"

 

12.11.2017 | Whisky #4 & Bekanntgabe des Gewinner-Teams

Heute ist es nun endlich so weit. Das Warten hat ein Ende. Hinter dem letzten Blindsample verbirgt sich ein 10-jähriger Glenallachie aus der Speyside. Abgefüllt von dem unabhängigen Abfüller Dun Bheagan mit 43,0 % vol. Der Whisky reifte zunächst in Bourbonfässern und erhielt anschließend ein Finish in Corton Renardes Rotweinfässern.

Und somit stehen die Sieger fest: Das Team BarleyMania ist der Gewinner unseres WSH Cups 2017. Herzlichen Glückwunsch an alle vier Team Mitglieder. Ihr habt das Ding gerockt!

Aber auch die Leistungen des zweiten und dritten Platzes können sich durchaus sehen lassen. Glückwüsche an die Vizemeister, die Whisky Wölfe Wolfsburg, und an den Drittplazierten, die Super Malt Brothers.

Eure Gewinne werden wir euch in den kommenden Tagen zuschicken oder persönlich überreichen.

Wir danken allen Teilnehmern für's Mitmachen und hoffen, dass ihr im nächsten Jahr wieder mit dabei seid.

1. BarleyMania (78 Punkte)

2. Whisky Wölfe Wolfsburg (68 Punkte)

3. Super Malt Brothers (55 Punkte)

4. Six Oaks (43 Punkte)

5. SaltCity WhiskyCircle (32 Punkte)

6. Paul's Prime Palate Power Pack (29 Punkte)

7. Whisky Freunde Laho (24 Punkte)

8. DROTTIG Kehdingen (22 Punkte)

9. "John Doe" (o.W.)

Insgesamt gab es 131 Punkte zu holen.