Sicherlich seid ihr schon gespannt, welcher Whisky sich hinter welchem Blind Sample verbirgt. Die Auflösung erfolgt schrittweise in den kommenden Tagen. Neben den Whiskys veröffentlich wir immer auch eine aktuelle Rangliste (ohne Punktestand).

05.11.2018 | Whisky #1

Den Anfang macht ein Balblair 12 yo aus den Highlands mit 43,0 % vol. Dieser Single Malt aus der Discovery Range von Gordon & MacPhail reifte ausschließlich im Bourbonfass.

1. Family Share

2. Drams & Barley

3. Battle Tasters

3. Die Bourbon Buben

3. Puffin Hunters

3. Whisky Wölfe Wolfsburg

4. Seven Oaks

4. Swabian (R)evolution

5. Hein Blöd & die Kehdinger Blaubeeren

5. Whisky Jason

6. # Team Standardnormal

7. Whisky Freunde Laho

 

 

07.11.2018 | Whisky #2

Weiter geht es mit einem getorften Glen Scotia aus der Region Campbeltown. Das Festival Bottling 2018 wurde mit 57,8 % vol. abgefüllt und reifte zunächst in Bourbonfässern, bevor es ein Finish in Ruby Portfässern erhielt. Der Whisky wurde 2008 destilliert und ist somit 9-10 Jahre alt. Wir hatten bis zuletzt gehofft, von der Destille eine Antwort zu bekommen, doch leider wurde unsere Anfrage nicht beantwortet. Somit haben wir einfach beide Altersangaben als korrekt bewertet und auch die prozentuale Abstufung dementsprechend angepasst.

1. Family Share

2. Whisky Jason

3. Drams & Barley

3. Seven Oaks

4. Puffin Hunters

5. Battle Tasters

6. Hein Blöd & die Kehdinger Blaubeeren

7. Die Bourbon Buben

8. # Team Standardnormal

9. Whisky Freunde Laho

10. Swabian (R)evolution

10. Whisky Wölfe Wolfsburg

 

09.11.2018 | Whisky #

Der dritte Whisky war, zumindest den vergebenen Punkten nach zu urteilen, der schwierigste. Das hätten wir so nicht erwartet. Kaum ein Team ist diesem 6-jährigen Glenfarclas auf die Spur gekommen. Besser bekannt ist diese Abfüllung als Gliese I von Scotch Universe. Der Speyside Single Malt reifte ausschließlich in 1st fill Oloroso Sherryfässern und wurde mit satten 59,0 % vol. abgefüllt.

1. Puffin Hunters

2. Family Share

3. Whisky Jason

4. Drams & Barley

5. Seven Oaks

6. Hein Blöd & die Kehdinger Blaubeeren

7. Battle Tasters

8. Die Bourbon Buben

9. # Team Standardnormal

10. Swabian (R)evolution

11. Whisky Freunde Laho

11. Whisky Wölfe Wolfsburg

 

Kommen wir nun zum vierten und letzten Whisky, der die Rangfolge noch einmal kräftig durchgemischt hat. Viele Teams konnten hier noch einmal richtig punkten. Der letzte Single Malt kommt von der Insel Islay, aus dem Hauptort Bowmore. Der 18-jährige Bowmore ist Teil der Vintner's Trilogy. Er reifte zunächst in Bourbonfässern und erhielt ein Finish im Manzanilla Sherry Cask. Abgefüllt wurde er mit 52,5 % vol.
 
 
Wir gratulieren dem Sieger des WSH Cup 2018! Liebe PUFFIN HUNTERS ihr habt 59 von 134 Punkten erreicht und euch den Sieg mit 7 Punkten Vorsprung erkämpft.
 
1. Puffin Hunters
 
2. Drams & Barley
 
3. Whisky Jason
 
4. Family Share
 
5. Die Bourbon Buben
 
5. Whisky Wölfe Wolfsburg
 
6. Swabian (R)evolution
 
7. Seven Oaks
 
8. # Team Standardnormal
 
9. Hein Blöd & die Kehdinger Blaubeeren
 
10. Battle Tasters
 
11. Whisky Freunde Laho