Gordon & MacPhail (kurz: G&M) ist bereits seit über 120 Jahren im Whiskygeschäft tätig. Eigentlich könnte man sogar guten Gewissens behaupten, dass G&M den Whiskymarkt, so wie wir ihn heute kennen, erst ermöglicht hat. Denn in Zeiten als Malt Whisky weniger populär und nicht jedem zugänglich war, waren es G&M, die oft als einzige Single Malt Abfüllungen bestimmter Destillerien anboten. Ohne diesen unabhängigen Händler und Abfüller aus Elgin hätte es viele Malts lange Zeit lang schlichtweg nicht gegeben.


Es ist schon lange her, da eröffneten James Gordon und John Alexander MacPhail im Jahr 1895 ihr Ladengeschäft in der South Street in Elgin; inmitten der Speyside, dem Herzen der schottischen Whiskyproduktion. Kein Wunder also, dass guter Whisky von Beginn an ein Schwerpunkt des Ladens war, in dem es aber auch andere Spirituosen und Delikatessen gab. Ebenfalls von Anfang an dabei war auch ein gewisser John Urquhart, der sich vom Lehrling zur Unternehmensleitung hocharbeitete.


Eigene Single Malt Abfüllungen ausgewählter Fässer und Lizenzabfüllungen für namenhafte Destillerien (wie z.B. Macallan, Glenlivet, Glen Grant oder Mortlach) machten G&M über die Jahrzehnte zu einem der großen Namen der Whiskywelt. Insbesondere die Connoisseurs Choice Reihe, unter derem Label unzählige Raritäten erschienen, festigte den weltweiten Ruhm. 1993 machte Gordon & MacPhail dann mit dem Erwerb der Benromach Distillery den Schritt vom Whiskyhändler zum Whiskyhersteller.


Übrigens: den Laden in der South Street, mit dem alles begann, den gibt es noch immer.