Im Süden der Halbinsel Kintyre liegt die Ortschaft Campbeltown. Noch zu Beginn des 18. Jahrhunderts gab es hier über 30 Destillerien. Die geschützte Lage bot ideale Voraussetzungen für das Schwarzbrennen. Als das Brennen von Whisky legalisiert wurde, schossen die Destillerien wie Pilze aus dem Boden. Mit der Prohibition und der Weltwirtschaftskrise wurde die Whiskyherstellung jedoch unwirtschaftlich. Die Destillerien schlossen reihenweise. Heute gibt es noch drei Destillerien in Campbeltown.